zum Inhalt springen
Rückblick

Baden-Württemberg im Zentrum der BIOTECHNICA/LABVOLUTION

Gemeinsam mit 20 Ausstellern zeigte die BIOPRO Baden-Württemberg vom 6. bis 8. Oktober im hohen Norden auf der BIOTECHNICA/LABVOLUTION, was das Ländle, Zentrum der Biotechnologie und Labortechnik, zu bieten hat. Neuheiten in der Krebsdiagnostik (GATC Biotech), ein Schnelltest für multiresistente Erreger (Hahn-Schickard) oder neue Konzepte zur Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Universitäten (Biberach/Ulm) waren nur einige der Themen, die präsentiert wurden.

Unter dem Motto "fruitful information" konnten die Messebesucher wichtige Branchenkennzahlen auf einem USB-Stick in Form eines Apfels "pflücken". © BIOPRO

Auch wenn das neue Konzept, zwei Messen – BIOTECHNICA und LABVOLUTION – an einem Ort für die rund 10.000 Besucher in der Halle 9 der Hannover Messe nur schwer als solches wahrnehmbar war, waren die meisten Aussteller auf dem baden-württembergischen Gemeinschaftsstand zufrieden mit den Ergebnissen ihrer Fachgespräche. Ob diese auf grünem Teppich (LABVOLUTION) oder blauem Teppich (BIOTECHNICA) stattfanden, spielte keine Rolle.

Im Bereich Gründungen zeigte sich Baden-Württemberg gut aufgestellt: Drei Unternehmen, Sciomics GmbH aus Heidelberg, 300MICRONS GmbH und ACQUIFER AG, beide Karlsruhe, nutzten das geförderte Standangebot des Bundeswirtschaftsministeriums, um sehr erfolgreich neue Kontakte aufzubauen.

Mit Baden-Württemberg International an der Seite von BIOPRO Baden-Württemberg waren die beiden Landesagenturen nicht nur fachlicher Ansprechpartner für die Themen Gesundheitsindustrie und Bioökonomie, sondern auch rund um das Thema Internationalisierung. Als weiterer Partner war erstmals ifex, die Initiative für Existenzgründung und Unternehmensnachfolge des Landes, am Stand der BIOPRO Baden-Württemberg im kommunikativen Zentrum der Halle vertreten. "Mit den beiden Kompetenzinseln zum Thema Standortmarketing und Gründerland Baden-Württemberg sowie dem Loungebereich des Zentralstandes, war der hellgelb leuchtende Baden-Württemberg-Stand der Hingucker in Halle 9", so Prof. Dr. Ralf Kindervater, Geschäftsführer der BIOPRO Baden-Württemberg GmbH.

Nachwuchskräfte von morgen

Noch ganz am Anfang ihrer Karriere nutzten die jungen Preisträger die Möglichkeit, Fragen zur Arbeitswelt und zu Produktionsabläufen zu stellen. © BIOPRO

Seit 2008 vergibt die MTZ®stiftung gemeinsam mit der BIOPRO Baden-Württemberg einen Schülerpreis für hervorragende Leistungen im Fach Biotechnologie. Der Preis soll den Fleiß belohnen, motivieren und die Begeisterung für die Biotechnologie stärken.

31 Biotechnologie-Gymnasien im Land bringen 31 Preisträger hervor, darunter Aurelio Ortale. Er erhielt den MTZ-BIOPRO Schülerpreis an der Christiane-Herzog-Schule in Heilbronn und bedankte sich für die Einladung auf die Fachmesse: "Wir alle haben die vielen positiven Eindrücke und Informationen äußerst interessant gefunden." Neben der Einladung zur Fachmesse ist das Fachbuch "Die Molekularbiologie der Zelle", welches die jungen Menschen in ihrem Studium oder ihrer Ausbildung unterstützt, ein weiterer Bestandteil des Preises.

Die Aussteller auf dem baden-württembergischen Gemeinschaftsstand 2015

Andreas Hettich GmbH & Co. KG, Baden-Württemberg International, Berthold Detection Systems GmbH (Titertek-Berthold), BINDER GmbH, BIOPRO Baden-Württemberg GmbH, BioRegio STERN Management GmbH gemeinsam mit dem Technologiepark Tübingen-Reutlingen (TTR), BioRegionUlm e.V. mit der Universität Ulm und der Hochschule Biberach, CANDOR Bioscience GmbH, DITABIS AG, Faust Lab Science GmbH, Festo AG & Co. KG, GATC Biotech, Hahn-Schickard, HB Technologies AG, Lab Automation Network, nadicom - Gesellschaft für angewandte Mikrobiologie mbH , PROGEN Biotechnik GmbH sowie Steinbrenner Laborsysteme GmbH.

Ausblick 2017

Der nächste Termin für das Messedoppel BIOTECHNICA/LABVOLUTION ist der 16. bis 18. Mai 2017. Die Verlegung der Messe vom Herbst in das Frühjahr soll die Wettbewerbssituation auf dem Messemarkt entzerren.

Impressionen von der Messe

Die Baden-Württemberg Lounge als Ort für Gespräche, zum Verweilen und Netzwerken. © BIOPRO
Zum zweiten Mal auf dem Gemeinschaftsstand: Faust Lab Science mit ihrem umfassenden Laborsortiment © BIOPRO
nadicom aus Karlsruhe steht für schnelle Identifizierung und Charakterisierung von Mikroorganismen. Am letzten Messetag wurden die Anfragen doppelt so schnell bearbeitet. © BIOPRO
Reges Interesse am Stand von Progen, zum ersten Mal Teilnehmer des baden-württembergischen Gemeinschaftsstandes. © BIOPRO
Steinbrenner Laborsysteme stellte unter anderem den Pipettierer Liquidator96® vor. © BIOPRO
Gemeinsam sind wir stark, so das Motto der Kooperation der HS Biberach und der Universität Ulm am Stand der BioRegionUlm. © BIOPRO
Fragen zur Internationalisierung wurden von Dr. Grah, Baden-Württemberg International, beantwortet. © BIOPRO
Monika Zimmermann, Vorstand der MTZ®stiftung und Partner des MTZ-BIOPRO Schülerpreises, mit den diesjährigen Preisträgern © BIOPRO
Im Gespräch (v.l.): Dr. Köckler (Vorstand der Messe), Prof. Dr. Kindervater (Geschäftsführung BIOPRO Baden-Württemberg), Dr. Jaumann (Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg) und Dr. Grah (Baden-Württemberg International). © BIOPRO
Unter dem Motto "fruitful information" konnten die Messebesucher wichtige Branchenkennzahlen auf einem USB-Stick in Form eines Apfels "pflücken". © BIOPRO

Seiten-Adresse: https://www.bio-pro.de/presse/pressemitteilungen/baden-wuerttemberg-im-zentrum-der-biotechnicalabvolution