zum Inhalt springen
  • Unser Auftrag Kräfte bündeln – Innovationen lenken

    Die Landesgesellschaft BIOPRO Baden-Württemberg unterstützt die Gesundheitsindustrie mit den Branchen Medizintechnik, Biotechnologie und Pharmazeutische Industrie sowie den Aufbau einer Bioökonomie für Baden-Württemberg.
    © BIOPRO Baden-Württemberg GmbH

  • Gesundheitsindustrie BW Branchenzahlen

    Wir informieren über die Leistungsfähigkeit der Branchen Biotechnologie, Medizintechnik und Pharmazeutische Industrie und untermauern dies mit Zahlen und Fakten. Aktuelle Daten finden Sie in unserer neuesten Veröffentlichung.
    © MR.LIGHTMAN /Adobe Stock

  • Bioökonomie BW Für mehr Nachhaltigkeit im Land

    Wir unterstützen regionale Bioökonomiestrategien, um die Nachhaltigkeit in Baden-Württemberg zu fördern und weiter auszubauen. Diese Strategien binden regionale Forschungs- und Entwicklungskapazitäten ein, analysieren Kreisläufe und bauen Schnittstellen zu internen und externen Partnern auf.
    © archimede / Adobe Stock

  • Biologische Transformation Zentrale Anlaufstelle für Biologische Transformation

    Die BIOPRO Baden-Württemberg unterstützt Unternehmen bei ihren Transformationsaufgaben. Wir fokussieren uns dabei insbesondere auf Fragestellungen, wie der Einsatz klimaneutraler Rohstoffe – unter Einbeziehung der Aspekte der Kreislaufwirtschaft – sowie die Nutzung biologischer oder bioinspirierter Prozesse und Verfahren zur nachhaltigen Aufstellung Ihres Unternehmens beitragen kann.
    © willyam / Adobe Stock

Aktuelles der BIOPRO

  • Pressemitteilung - 03.12.2021

    Die Auftaktveranstaltung des neuen Interreg-Alpenraumprogramms, an der mehr als 300 Personen teilnahmen, wurde vom Joint Sekretariat in Salzburg organisiert und aufgrund der COVID-19-Beschränkungen, die von der österreichischen Regierung einige Tage vor der Veranstaltung festgelegt wurden, online abgehalten. Die Veranstaltung fand an zwei Tagen (22. und 23. November) unter dem Motto "Let's change our altitude", statt.

  • Pressemitteilung - 24.11.2021

    Nach ihrer einjährigen, coronabedingten Pause fand die Medizintechnikmesse MEDICA in diesem Jahr wieder als Präsenzveranstaltung statt. Unter dem Motto „Home of Healthcare Industry“ präsentierte sich der „Baden-Württemberg Pavillon“ und zeigte eindrucksvoll, warum das Land einer der Top-Standorte der Gesundheitswirtschaft ist.


Neu auf unserem Themen-Portal Gesundheitsindustrie BW

Virale Zoonosen

Neu auftretende virale Infektionen wie Corona oder Zika stellen eine zunehmende Gefahr für den Menschen dar. Am Institut für Pharmazie und Molekulare Biotechnologie (IPMB) der Universität Heidelberg entwickelt die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Christian Klein Hemmstoffe gegen bereits bekannte Erreger in der Hoffnung, dass diese auch gegen neue Varianten eingesetzt werden können.

microRNA als prognostischer Biomarker

Kommt man mit Schmerzen in der Brust in die Notaufnahme, ist schnelles Handeln gefragt, um einen Herzinfarkt auszuschließen oder die überlebenswichtige Therapie einzuleiten. Dies ist allerdings trotz vieler Fortschritte noch nicht optimal: Tests können Stunden dauern oder falsch-positiv sein. Forschende am Heidelberger Universitätsklinikum haben nun mit KI einen Ansatz dargestellt, in dem microRNAs einer Blutprobe die spezifische Diagnose "akutes Koronarsyndrom" stellen können.


Neu auf unserem Themen-Portal Bioökonomie BW

Schutz vor Wildschäden

Junge Forstpflanzen brauchen Schutz, damit sie nicht beschädigt werden. Deshalb sind in unseren Wäldern die bunten Kunststoffhülsen oft nicht zu übersehen. Doch sie sind nicht schön und vor allem nicht nachhaltig, denn sie verbleiben häufig an Ort und Stelle. Die Bernd Schairer UG aus Albstadt hat Sprossenschützer aus Holz entwickelt, die ohne Kunststoff, Metall oder chemische Mittel auskommen, nicht abgebaut und entsorgt werden müssen und auch noch vorbildlich sozial produziert werden.

Pflanzenreststoffe

Zu Gold spinnen kann man Stroh zwar noch nicht, dafür macht man in Mannheim etwas anderes, äußerst Wertvolles daraus: Essity ist das erste und einzige Unternehmen in Europa, das dort Toilettenpapier und Küchenrollen aus Weizenstroh in einer neuen Zellstofffabrik herstellen kann. Vom kommenden Jahr an sollen diese nachhaltigen Hygieneprodukte in den Supermarktregalen zu finden sein.


Neueste Veranstaltungshinweise

Schwerpunkt:

Bioraffinerie: Neue Wege für unser Morgen

Der Weg aus dem Erdölzeitalter in das Zeitalter der Bioökonomie hat längst begonnen. Bioraffinerien sind ein wichtiger Bestandteil einer klimafreundlichen Zukunft. In unserem Schwerpunkt „Bioraffinerie: Neue Wege für unser Morgen“ können Sie sich über die nachhaltige Nutzung von biobasierten Roh- und Reststoffen und die Kreislaufführung von Industrierohstoffen in Deutschland mit dem Fokus auf Baden-Württemberg informieren.

Seiten-Adresse: https://www.bio-pro.de/