Kanadische Unternehmen knüpfen Kontakte nach Baden-Württemberg

Im Rahmen einer Deutsch-Kanadischen Partnering-Veranstaltung stellten sich am 29. Oktober 2009 in Stuttgart mehrere kanadische und deutsche Firmen einem interessierten Publikum aus Wirtschaft, Branchenverbänden und Politik vor. Die Veranstaltung wurde vom Kanadischen Konsulat und der BIOPRO Baden-Württemberg GmbH gemeinsam organisiert.

In acht Kurzvorträgen präsentierten die Firmen ihre Unternehmenskonzepte. Das Spektrum reichte dabei von neuen Plattformtechnologien über Auftragsherstellung bis zu Clinical Trial Management Services. Zuvor erhielten die Teilnehmer einen Überblick über den Biotechnologiestandort sowie die Arbeit der BIOPRO Baden-Württemberg durch Dr. Ralf Kindervater (Geschäftsführer).

Angeregt durch die Vorträge knüpften die Teilnehmer in den Pausen bei Kaffee und Snacks neue Kontakte. Bei diesen Gesprächen kristallisierten sich erste Ansatzpunkte für Kooperationen heraus. Die Baden-Württemberger schätzten aber auch die Möglichkeit, Kontakte mit anderen Teilnehmern aus dem Ländle zu festigen und sich über neue Entwicklungen in der Branche zu informieren.

"Die BIOPRO steht  Anfragen wie der der Kanadischen Botschaft, einen Empfang für interessierte Firmen auszurichten, sehr positiv gegenüber", erklärte Kindervater nach der Veranstaltung, "denn der Standort Baden-Württemberg hat ausländischen Partnern viel zu bieten. Und auch unsere eigenen Unternehmen profitieren von den qualifizierten Kontakten auf solchen Veranstaltungen."

Den Abschluss der Partnering-Veranstaltung in Stuttgart bildete ein Besuch des NMI Reutlingen. Hier wurden neben dem Institut auch neue Entwicklungen einzelner Arbeitsgruppen vorgestellt und Labore besichtigt.

Das Fazit der Teilnehmer zur Veranstaltung war insgesamt sehr positiv und die meisten konnten Anregungen, neue Informationen oder sogar die Aussicht auf neue Kooperationen mit nach Hause nehmen.

Kanada ist als 3. größte Life Science Industrie der Welt mit einer Forschungsgemeinschaft von über 100 Instituten und 30.000 Wissenschaftlern, ein wichtiger, wachstumsstarker Akteur in der globalen Biotech-Industrie. Einer Studie von PricewaterhouseCoopers zufolge ist Kanada das G8-Land mit den höchsten Zuwächsen beim Forschungspersonal in der Biotechnologie, bei Patentanmeldungen im Ausland und bei den Unternehmensausgaben für Forschung und Entwicklung.

Impressionen von der Veranstaltung


Seiten-Adresse: https://www.bio-pro.de/de/presse/pressemitteilungen/kanadische-unternehmen-knuepfen-kontakte-nach-baden-wuerttemberg/