Lothar-Späth-Award 2018

Art
Wettbewerb
Einreichungsfrist
Förderung durch
Lothar-Späth-Award-Stiftung
Reichweite
Baden-Württemberg und Thüringen

Der Lothar-Späth-Award 2018: Für wegweisende Innovatoren aus Wirtschaft und Wissenschaft

Im Jahr 2018 wird erstmals ein exklusiver, neuer Award zu Ehren von Professor Dr. h. c. Lothar Späth verliehen. Der Lothar-Späth-Award richtet sich in diesem Jahr an kooperative Innovationspartnerschaften zwischen wissenschaftlichen Einrichtungen und Wirtschaftsunternehmen in Baden-Württemberg und Thüringen. Die Preisausschreibung zielt auf die Entwicklung besonders wegweisender Produkt-, Verfahrens- und Dienstleistungs-Innovationen ab.

Wenn Sie oder Ihre Partnereinrichtung aus Baden-Württemberg oder Thüringen kommen und ein besonders innovatives, wissenschaftlich begleitetes Projekt zur Marktreife gebracht haben oder dies kurz vor der Markteinführung steht, sind Sie und Ihre Organisation prädestiniert für die Teilnahme am Wettbewerb um diesen einzigartigen Award. Dieser ist mit bis zu 25.000 Euro dotiert und steht in Verbindung mit einem einzigartigen Netzwerk an Juroren und Organisationen. Wollen Sie mit von der Partie sein und sind Sie einer der Frontrunner von heute oder morgen in Baden-Württemberg und Thüringen, dann bewerben Sie sich bis zum 15. Oktober 2018.

Der unermüdliche Innovator Prof. Dr. h. c. Lothar Späth

Lothar Späth (16.11.1937–18.03.2016), Politiker, Unternehmer, Moderator und Dozent galt als modern, unideologisch, quirlig, rastlos und in vielen Punkten seiner Zeit voraus. Die Erkenntnis, dass Stillstand Rückschritt bedeutet, war für den fortschrittsgläubigen Späth die wichtigste Triebfeder. Er war in Politik, Wissenschaft, Wirtschaft hochvernetzt und hatte übergreifend ein hohes Ansehen als Vordenker. Insbesondere die neuen Hochtechnologien, die Verbindung von Wissenschaft und Wirtschaft sowie das unternehmerische Handeln lagen ihm am Herzen.

Engagierter Landesvater

Als Ministerpräsident von Baden-Württemberg (1978–1991) trieb er die wirtschaftliche Entwicklung des Landes voran und erhielt für den ökonomischen Erfolg den Spitznamen „Cleverle“. Späth arbeitete dabei mit in Baden-Württemberg ansässigen Konzernen und deren Managern eng zusammen. Aber auch durch Technologietransfer, d. h. die gezielte Förderung und die systematische Verbindung von Wissenschaft und Wirtschaft, wollte er das Land an die Spitze bringen und dort halten.

Die Lothar-Späth-Award-Stiftung

Die Lothar-Späth-Award-Stiftung (derzeit in Gründung) schreibt in den Bundesländern Baden-Württemberg und Thüringen den Lothar-Späth-Award aus, der das Wirken, die wegweisenden Leistungen und die Ausnahme-Persönlichkeit von Prof. Dr. h. c. Lothar Späth in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ehrt.

Seiten-Adresse: https://www.bio-pro.de/de/datenbanken/foerderung/lothar-spaeth-award-2018/