Aktuelles

BIOPRO-Nachwuchsförderung

In Baden-Württemberg haben in den vergangenen Tagen tausende Schüler und Schülerinnen den höchsten deutschen Schulabschluss, das Abitur, erlangt. Neben dem Abschlusszeugnis erhalten 31 Abiturienten den MTZ-BIOPRO Schülerpreis. Die Auszeichnung ehrt hervorragende Leistungen im Fach Biotechnologie an Baden-Württembergs Biotechnologie-Gymnasien.

Für Medizintechnik-Unternehmen

BIOPRO wird im Auftrag des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg im Herbst 2015 einen elektronischen Medtech Guide zur Verfügung stellen. Ziel ist es, die Medizintechnik-Industrie im Land umfassend darzustellen, die Sichtbarkeit der Unternehmen und der Branche zu erhöhen und so beispielsweise die Identifizierung von Geschäfts- und Kooperationspartnern zu erleichtern. Lassen Sie Ihr Unternehmen jetzt kostenfrei eintragen.

Neu in der Förderdatenbank

Fördergeber: José Carreras Leukämie-Stiftung
Einreichungsfrist: 30.11.2015

Leider tritt eine immunologische Reaktion bei Empfängern von Knochenmark oder Stammzellen immer noch sehr häufig auf. Die Folgen können schwerwiegend sein. Mit diesem Schwerpunktprogramm möchte die José Carreras Leukämie-Stiftung diese Situation ändern. Als maximale Projektlaufzeit sind drei Jahre vorgesehen. Die Donation im Gesamtzeitraum beträgt bis zu 500.000 €. Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an zum Themengebiet „GvHD" ausgewiesene Wissenschaftler.

Veranstaltungstipp für Gründer

Heidelberg
Anmeldefrist:
Informationsveranstaltung

Um es Gründern zu ermöglichen, direkt mit dem High-Tech Gründerfonds ins Gespräch zu kommen, bietet bwcon in Zusammenarbeit mit der BIOPRO Baden-Württemberg GmbH und der Steinbeis Stiftung einen HTGF-Sprechtag an. Am Sprechtag können Gründer sich persönlich von Investmentmanagern des HTGF-Gründerteams beraten lassen. Geschäftsmodelle und Gründungsprojekte werden bewertet und auf ihre Eignung für eine Finanzierung durch den HTGF geprüft.

Neu auf unseren Themen-Portalen

Neu auf Gesundheitsindustrie BW

Dr. Günter Roth leitet die Arbeitsgruppe „Microarray Copying“ am Zentrum für Biosystemanalyse (ZBSA) der Universität Freiburg. Mit seiner Entwicklung eines Biomolekül-Kopierers will der studierte Physiker und Biochemiker bald aus der Uni ausgründen – BioCopy, so der geplante Firmenname. Mit BioCopy und den zukünftigen Produktlinien AptaSWIFT und immune2day haben Roth und sein Team bereits viele Preise gewonnen. Im Interview mit Mia Kühn von der BIOPRO Baden-Württemberg erklärt er, wie der Kopierer funktioniert und wie es mit seinem Gründungsprojekt weiter gehen soll.

Neu auf Bioökonomie BW

Im Zuge des Klimawandels wird viel über die Einwanderung neuer Tierarten in unsere Breitengrade gesprochen. Besonders die Asiatische Tigermücke (Stegomyia albopicta), eine Verwandte unserer heimischen Bodenseeschnake, der Stechmücke Aediomorphus vexans, findet dabei immer wieder Erwähnung. In ihrem Herkunftsgebiet ist sie dafür bekannt, gefährliche Krankheiten wie das Denguefieber zu übertragen. Nun sind Exemplare der Mücke auch in Südbaden registriert worden.


Veranstaltungen, die wir empfehlen:

BIOPRO Magazin

BIOPRO Magazin 1/2015
Schwerpunktthema

Biobasierte Kunststoffe

Biokunststoffe begegnen uns heute schon überall. Im Baumarkt finden wir biobasierte Dübel, unser Shampoo steht in Bio-Kunststoffflaschen im Bad, und unsere Kinder spielen mit Wurfringen oder Schäufelchen aus biobasierten Werkstoffen. Auf dem Weg in den Weltmarkt müssen biobasierte Kunststoffe aber noch einige Hürden nehmen.

Seiten-Adresse: https://www.bio-pro.de/de/