Forschungseinrichtungen

Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS)

Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) ist im Januar 2010 durch Namensänderung aus der EML Research gGmbH hervorgegangen. Die Forschungsaktivität wird auf einer breiteren theoretischen Basis und in mehr Forschungsgruppen fortgesetzt, was der interdisziplinären und kooperativen Ausrichtung der HITS entgegenkommt. Im Vordergrund steht die Entwicklung neuer theoretischer Ansätze zur Interpretation der sehr rasch wachsenden Menge experimenteller Daten. Das HITS betreibt Grundlagenforschung in Kooperation mit universitären und außeruniversitären Forschungsinstituten sowie mit industriellen Partnern. Die Forschung orientiert sich an langfristigen wissenschaftlichen Zielen, die hohe Ansprüche an die Wissenschaftler stellen und zugleich ein hohes Zukunftspotenzial aufweisen. So beschäftigen sich zwei der derzeit sechs Gruppen mit der Biomechanik von Molekülen und den dort auftretenden Kräften oder dem Modellieren von molekularen und zellulären Vorgängen. Beide Gruppen liefern Erkenntnisse zum grundlegenden Verständnis zellulärer Reaktionen und somit auch für Ansatzpunkte möglicher Veränderungen.

Außeruniversitäre Forschungseinrichtung
Bioökonomie
Gesundheit
Seiten-Adresse: https://www.bio-pro.de/de/datenbanken/forschungseinrichtungen/details/heidelberger-institut-fuer-theoretische-studien-hits-/