Biophotonics

Meet & Match - Optical Imaging: Future Trends in Medical Applications

Am 9. März 2016 veranstaltet die BIOPRO Baden-Württemberg gemeinsam mit der Fraunhofer Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie (PAMB) und der freundlichen Unterstützung von Photonics BW e.V. sowie dem Cluster Medizintechnologie in Mannheim ein Meet & Match zum Thema neue, bildgebende Verfahren und Technologien für die Diagnostik und die Intervention.

Datum

09:00 - 17:00 Uhr
Ort
Mannheim
Kosten
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Adresse
Lehrgebäude 'Alte Brauerei'
Röntgenstraße 7
68167 Mannheim
Art
Meet & Match
Zielgruppe
Unternehmen, Wissenschaftler und Kliniker/Ärzte aus den Bereichen Medizintechnologie, Biotechnologie, Bildgebende Systeme und Technologien für Operation und Diagnostik
Veranstalter
BIOPRO Baden-Württemberg, Fraunhofer Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie in Mannheim
Kontakt
Ann-Kristin Fiala
Tel.: +49 (0)711 218185-08
E-Mail: fiala(at)bio-pro.de
Sprache
Englisch

Glossar

  • Biotechnologie ist die Lehre aller Verfahren, die lebende Zellen oder Enzyme zur Stoffumwandlung und Stoffproduktion nutzen.
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) wird durch einen Mangel an Insulin hervorgerufen. Man unterscheidet zwei Typen. Bei Typ 1 (Jugenddiabetes) handelt es sich um eine Autoimmunkrankheit, bei der körpereigene Immunzellen die Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse, die Insulin produzieren, zerstören. Typ 2 (Altersdiabetes) ist dagegen durch eine Insulinrestistenz (verminderte Insulinempfindlichkeit der Zielzellen) und eine verzögerte Insulinausschüttung gekennzeichnet.
  • Ein Tumor ist eine Gewebsschwellung durch abnormales Zellwachstum, die gutartig oder bösartig sein kann. Gutartige (benigne) Tumore sind örtlich begrenzt, während Zellen bösartiger (maligner) Tumore abgesiedelt werden können und in andere Gewebe eindringen können, wo sie Tochtergeschwulste (Metastasen) verursachen.
  • Als Fluoreszenz wird die spontane Emission von Licht bestimmter Wellenlänge nach Anregung eines Moleküls mit Licht einer anderen Wellenlänge bezeichnet.
  • Als Biophotonik werden alle optischen Verfahren und Technologien bezeichnet, die sich mit der Wechselwirkung von Photonen und organischem Material befassen.
  • In einem Cluster arbeiten Unternehmen – die auch miteinander in Wettbewerb stehen können – mit weiteren Partnern aus Forschung, Wissenschaft und Verbänden in einem Wirtschaftsraum zielbezogen zusammen, um gemeinsam einen höheren Gesamtnutzen zu erzielen. Die Kombination von inhaltlicher und räumlicher Nähe der verschiedenen Akteure entlang der Wertschöpfungskette eröffnet die Möglichkeit, Innovationsprozesse zu implementieren.

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen und wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen im Bereich Medizintechnik, Biotechnologie, Pharmaindustrie, Diagnostik und IT und bringt Anwender und Entwickler zusammen.

Ziel ist es, die Teilnehmer untereinander zu vernetzen, Kooperationen und Geschäftsbeziehungen zu initiieren sowie den interdisziplinären Austausch zum Thema zu fördern.

Der thematische Fokus der Veranstaltung liegt auf innovativen, optischen Bildgebungstechnologien und -produkten für die klinische Anwendung im Bereich der Diagnostik und Intervention. Zu diesem Thema werden Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Kurzvorträgen ihre aktuellen Projekte, Technologien und Anwendungen vorstellen. Die Sprache der Vorträge ist Englisch. Das Programm finden Sie unten sowie als Download rechts.

Vor der Mittagspause besteht für die Zuhörer in der "Short Presentation Session" die Möglichkeit, ihr Unternehmen / ihre Forschungsgruppe in einer dreiminütigen Kurzpräsentation vorzustellen, um das Netzwerken zwischen den Teilnehmern zu intensivieren. Die Plätze hierfür sind limitiert. Wenn Sie an der Short Presentation Session teilnehmen möchten, registrieren Sie sich hierfür bei der Anmeldung zur Veranstaltung (siehe unten).

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen dennoch notwendig.

Programm

09:00 Uhr Registrierung und Begrüßungskaffee

09:30 Uhr Begrüßung

Ann-Kristin Fiala, BIOPRO Baden-Württemberg GmbH

Prof. Dr. Jan Stallkamp, Fraunhofer Projektgruppe für Automatisierung in Medizin und Biotechnologie (PAMB)

9:45 Uhr Keynote
Dr. Peter Schouwink, Olympus Surgical Technologies Europe: "White light imaging in endoscopy and beyond"

10:15 Uhr Keynote
Dr. George Themelis, Leica Microsystems GmbH: "A vision for surgical microscopes: Evolution or Revolution?"

10:45 Uhr Keynote
Dr. Nikolaos Deliolanis, Fraunhofer Projektgruppe für Automatisierung in Medizin und Biotechnologie: "Challenges and solutions in fluorescence intra- operative imaging"

11:15 Uhr Short presentation session

12:30 Uhr Mittagessen

14:00 Uhr
PD Dr. Lena Maier-Hein, Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ): "COMBIOSCOPY: Computational biophotonics for computer-assisted endoscopy"

14:20 Uhr
Dr. Dirk Hüttenberger, Apocare Pharma GmbH: "Tumor flouresence detection and treatment with the photosensitizer Chlorin e6 (Fotolon(r))"

14:40 Uhr
Dr. Tilman Otto, Heidelberg Engineering GmbH: "Optical imaging in ophthalmology"

15:00 Uhr Kaffeepause

15:40 Uhr
Prof. Dr. Wolfgang Petrich, Roche Diabetes Care GmbH & Universität Heidelberg: "Rapid mid-infrared microscopy"

16:00 Uhr
Alexander Fink, Metecon GmbH: "Regulatory requirements in R&D – burden or benefit"

ab 16:20 Uhr Get together

17:00 Uhr Ende

Anmeldung

Eine Online-Anmeldung ist leider nicht mehr möglich. Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich bitte direkt an Frau Ann-Kristin Fiala unter fiala(at)bio-pro.de.

Seiten-Adresse: https://www.bio-pro.de/de/veranstaltungen/vergangene-veranstaltungen/meet-match-optical-imaging-future-trends-in-medical-applications/