BioFabNet

Biobasierte Kunststoffe für den 3D-Druck

Im Projekt BioFabNet (Biobased Fabrication Network) wurden aus verfügbaren Rohpolymeren (teil-)biobasierte Kunststoffe für den 3D-Druck im Schmelzschichtverfahren entwickelt. Diese wurden von einer Community aus Anwendern von 3D-Druckern getestet und auf dieser Basis weiter optimiert. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Clusters Biopolymere/Biowerkstoffe (Fördermaßnahme BioIndustrie 2021) gefördert. Die Federführung lag bei der BIOPRO Baden-Württemberg.

Glossar

  • In einem Cluster arbeiten Unternehmen – die auch miteinander in Wettbewerb stehen können – mit weiteren Partnern aus Forschung, Wissenschaft und Verbänden in einem Wirtschaftsraum zielbezogen zusammen, um gemeinsam einen höheren Gesamtnutzen zu erzielen. Die Kombination von inhaltlicher und räumlicher Nähe der verschiedenen Akteure entlang der Wertschöpfungskette eröffnet die Möglichkeit, Innovationsprozesse zu implementieren.
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung

Lesen Sie hier mehr über die Stationen und Meilensteine im Projektverlauf von August 2013 bis einschließlich Dezember 2015.

Am BioFabNet wirkten drei Partner aus der Region Stuttgart mit: das Institut für Kunststofftechnik (IKT) der Universität Stuttgart, das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA und die BIOPRO Baden-Württemberg GmbH.


Beiträge über das BioFabNet

  • Pressemitteilung - 02.11.2011

    CorTec entwickelt eine neurotechnologische Plattform zur Messung und Stimulation von Gehirnaktivität. Der High-Tech Gründerfonds, der Seedfonds Baden-Württemberg und die K & S W Invest ermöglichen dem jungen Unternehmen mit ihrem Seed-Investment, die Technologie für den klinischen Einsatz weiterzuentwickeln und zur Marktreife zur führen.

  • Pressemitteilung - 02.11.2011

    Parvoviren können Krebszellen befallen und abtöten, verursachen aber beim Menschen keine Krankheit. Seit 1992 erforschen Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum diese Viren mit dem Ziel, eine Virustherapie gegen gefährliche und kaum behandelbare Hirntumoren zu entwickeln.

  • Pressemitteilung - 02.11.2011

    Mehrzellige Organismen wachsen normalerweise durch viele aufeinanderfolgende Zellteilungen. Bei Pflanzen aber auch bei vielen einfachen Tieren gibt es eine alternative Strategie Die Zellen verdoppeln ihr Erbgut und ihre übrigen Bestandteile anschließend teilen sie sich jedoch nicht in zwei Tochterzellen. So entstehen nach mehreren solcher Endozyklen riesige Zellen die bis zur tausendfachen Größe einer normalen Zelle heranwachsen können. Wissenschaftler am Deutschen Krebsforschungszentrum und an der Universität Heidelberg haben nun aufgeklärt wie diese so genannten Endozyklen gesteuert werden.

  • Fachbeitrag - 31.10.2011

    Auf dem baden-württembergischen Gemeinschaftsstand der BIOTECHNICA 2011 in Hannover haben 28 Aussteller gemeinsam ein Stück der baden-württembergischen Biotech-Branche präsentiert. Die BIOPRO Baden-Württemberg GmbH erhielt als Organisatorin des Standes zufriedene Rückmeldungen. „Ich bin höchst erfreut über die positive Resonanz der Mitaussteller, die noch während der BIOTECHNICA an mich herangetragen wurde“, fasst Dr. Ralf Kindervater, Geschäftsführer der BIOPRO Baden-Württemberg die Stimmung am Gemeinschaftsstand zusammen.

  • Pressemitteilung - 28.10.2011

    Bundesforschungsministerin Schavan eröffnete am 23. Oktober den diesjährigen World Health Summit in Berlin. "Das diesjährige Programm macht deutlich, dass wir uns auf zwei Arten von globalen Herausforderungen konzentrieren müssen. Da sind zum einen die übertragbaren Krankheiten wie HIV/AIDS, Malaria, Tuberkulose oder die vernachlässigten tropischen Krankheiten. Zum anderen müssen wir verstärkt aktiv werden gegen nicht-übertragbare Krankheiten wie Krebs, Diabetes oder Alzheimer", betonte Schavan bei der Eröffnung der Tagung in Berlin, die in diesem Jahr unter dem Motto "Today's Science - Tomorrow's Agenda" steht.

Seiten-Adresse: https://www.bio-pro.de/de/projekte/cluster-biopolymere/biofabnet/?block_114968size=5&%3Bblock_114968from=2595&block_114968from=2665