Herbert-Stiller-Förderpreis 2019

Art
Wettbewerb
Einreichungsfrist
Förderung durch
Verein Ärzte gegen Tierversuche e.V.
Reichweite
Deutschland, Österreich, Schweiz

Der Herbert-Stiller-Förderpreis wird durch den Verein Ärzte gegen Tierversuche e.V. erstmals seit 2011 wieder für hervorragende innovative wissenschaftliche Arbeiten verliehen, die sich mit Hilfe von tierversuchsfreien humanbasierten Methoden der Erforschung und Therapie menschlicher Erkrankungen beschäftigen und einen wesentlichen Beitrag für den medizinischen Fortschritt leisten. Dafür kommen In-vitro-Studien, aber auch klinische Arbeiten und epidemiologische Untersuchungen bezüglich der Ursachen der Zivilisationskrankheiten in Frage.

Der Preis, benannt nach einem Mitgründer des Vereins, Dr. Herbert Stiller (1923-1984), Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, wurde in den 1990er und 2000er Jahren insgesamt 7 Mal vergeben. Dank zweckgebundener Sponsorengelder wird nun eine Neuauflage 2019 und dann alle zwei Jahren ermöglicht.

Art des Preises und Preissumme: Der persönliche Förderpreis ist mit 20.000 € dotiert und wird vorläufig alle zwei Jahre ausgeschrieben. Die Mittel werden zweckgebunden gespendet.

Gefördert werden Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Medizin/Biomedizin mit Forschungsstandort in Deutschland oder im deutschsprachigen Ausland. Die geplanten Forschungsarbeiten dürfen keine Tierversuche enthalten und es darf kein tierisches Material verwendet werden (z.B. FKS oder tierische Antikörper). Bei dem Forschungsvorhaben kann es sich um In-vitro-Arbeiten, In-silico-Analysen oder auch um klinische oder epidemiologische Studien handeln. In dem Projekt sollte ein neues, innovatives Thema aufgegriffen bzw. ein neuer methodischer Ansatz verfolgt werden. Es werden Konzepte gefördert, die zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht anderweitig gefördert werden. Bewerber sollten sich mit den Grundsätzen und Zielen von Ärzte gegen Tierversuche identifizieren.

Bewerbungen können bis zum 31. Mai 2019 eingereicht werden. Die öffentliche Preisverleihung findet am 14. September 2019 in Frankfurt/M. statt. Im Oktober beginnt die finanzielle Förderung und somit die Projektlaufzeit.

Die Bewerbungsunterlagen (in deutscher oder englischer Sprache) sollen eine Beschreibung des Versuchsvorhabens, einen tabellarischen Lebenslauf, eine Liste aller beteiligten Wissenschaftler inklusive Affiliations und eine Publikationsliste enthalten. Die Beschreibung des Versuchsvorhabens sollte die folgenden Punkte umfassen:

  • Abstract (½ Seite) 
  • Forschungsziele und Relevanz für die Humanmedizin (1 Seite)
  • Beschreibung der Projektplanung inkl. wissenschaftlichem Hintergrund undeingesetzter Forschungsmethoden, ggf. Vorarbeiten (max. 6 Seiten)
  • Erläuterung der Bedeutung für den Tierschutz (1 Seite)
  • Literaturverzeichnis

Die Bewerbungsunterlagen sind als pdf-Dokumente per E-Mail zu richten.

Glossar

  • Die Neurologie ist ein Teilgebiet der Medizin und befasst sich mit den Erkrankungen des Nervensystems.
Seiten-Adresse: https://www.bio-pro.de/de/datenbanken/foerderung/herbert-stiller-foerderpreis-2019/