title_organisation_de

-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Das Biotechnologie und Life Sciences Portal Baden-Württemberg

Logo Bundesland Baden-Württemberg

Beginn Sprachwahl


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Sie sind hier:

Ende Navigator


23.02.2015

Veranstaltungen



Artikel 1 - 15 von 40


Vom 25. bis 27. Februar 2015 findet die zweite europäische Konferenz zur Technikfolgenabschätzung im Umweltforum Berlin statt. Die Konferenz beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Beratung politischer Akteure zu Themen wie alternativen Energien, Big Data oder Biotechnologie und wird vom Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse, das am KIT beheimatet ist, organisiert. Eine Anmeldung ist jederzeit möglich.

meccanica feminale 24.02.2015 - 28.02.2015
Die 6. Frühjahshochschule für Ingenieurinnen, meccanica feminale, findet vom 24.-28.02.2015 an der Universität Stuttgart statt. Die meccanica feminale ist ein Projekt des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg im Rahmen der Landesinitiative Frauen in MINT Berufen. Eine Anmeldung für einzelne verbleibende Restplätze ist bis vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Fachtagung Neue Biokraftstoffe 2015 02.03.2015 - 03.03.2015
Das BMEL und sein Projektträger „Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.“ (FNR) beabsichtigen, mit der Fachtagung „Neue Biokraftstoffe 2015“ den Stand der Technik bei innovativen Biokraftstoffen zu bewerten und mögliche Entwicklungslinien zu erörtern. Daher lädt das BMEL am 2. und 3. März 2015 nach Berlin ein. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und keine Registrierung erforderlich.

Ob Wirkstoffsuche, Probenverarbeitung oder Routinetätigkeiten - Prozesse im Labor lassen sich durch intelligente Technologien verbessern und automatisieren. Innovative Lösungen aus Hard- und Software zeigt am 3. März 2015 ein cross-cluster-Workshop der Netzwerke BioLAGO und cyberLAGO beim Institut für Laboratoriumsmedizin Blessing in Singen auf.

Unter dem Motto "Präsentationen zum Anfassen" findet am 5. März 2015 das Abschlusskolloquium zum DFG Schwerpunktprogramm "Aktive Mikrooptik" in Freiburg statt. Die Forschungsarbeiten behandeln unter anderem die Themen "Hyperspectral Micro-Eye", "Adaptive Scanning Micro-Eye" und "Plenoptic Camera" und werden in einer Mischung aus Vortrag und Messepräsentation vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich.

Der Science4Life e.V. bietet verschiedene kostenfreie Online-Seminare für Gründer und Gründungsinteressierte an. Unter anderem wird hier die Erstellung eines Businessplans erläutert oder es werden Themen im Bereich der Frühphasenfinanzierung oder das Patentwesens vorgestellt. Die Teilnahme an den Webinaren ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat die Fördermaßnahme „Medizintechnische Lösungen für die digitale Gesundheitsversorgung“ ausgeschrieben. Die VDI Technologiezentrum GmbH am Standort Berlin betreut als BMBF-Projektträger die Fördermaßnahme und informiert am 11. März 2015 in Tuttlingen bei einer Informationsveranstaltung der MedicalMountains AG darüber.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) startet zur Thematik „Neurosensorik: Protektion - Regeneration - Restitution“ die erste Nachwuchsakademie in diesem Fachgebiet. Der Fokus liegt auf neurodegenerativen Erkrankungen von Auge und Ohr. Hier soll jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit geboten werden, ihre persönlichen Forschungsthemen zu entwickeln, auszuarbeiten und für einen DFG-Erstantrag vorzubereiten. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2014.

Die landesweite Wettbewerbsreihe „Elevator Pitch BW“ des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft zieht seit Oktober durch ganz Baden-Württemberg. Interessierte Jungunternehmer/innen und Gründer/innen können sich ab sofort mit ihrer Geschäftsidee für die regionalen Wettbewerbe bewerben, die von Februar bis Mai stattfinden. Bewerbungsschluss ist jeweils sieben Tage vor dem Event.

Am 16. März 2015 findet die "Sprechstunde Leichtbau" zum Thema "Weniger ist mehr. Additive Fertigung." im VDI-Haus Stuttgart statt. Die Sprechstunde richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmer aus der fertigenden Industrie. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung bis zum 27. Februar 2015 wird gebeten.

Der ABC Workshop zum Thema "Mikrostrukturanalytik, Beschichtungstechnologien und Klebtechnik in der praktischen Anwendung" findet am 18. März 2015 im NMI Innovationsforum statt. Der Workshop richtet sich an Ingenieure und Techniker aus den Bereichen Medizintechnik, Elektrotechnik und Fahrzeugbau und eine Anmeldung ist erforderlich.

EMIM - European MI Meeting 2015 18.03.2015 - 20.03.2015
Vom 18. bis 20. März 2015 findet das 10. "European Molecular Imaging Meeting - EMIM 2015" statt. Das EMIM bietet einen Plattform zum interdisziplinären Austausch im Bereich der Bildgebung. Die Anmeldung erfolgt online.

Gemeinsam mit Kindern die Welt entdecken – unter diesem Motto steht das Fortbildungsangebot der Forscherstation, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für frühe naturwissenschaftliche Bildung. Seit 2006 bietet das Zentrum, das von der Klaus Tschira Stiftung getragen wird und ein An-Institut der Pädagogischen Hochschule Heidelberg ist, kostenlos Fortbildungen zu verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen an. Neben den bereits ausgebuchten Fortbildungsreihen sind in einigen aktuellen Fortbildungen noch Plätze frei.

Die T5 JobMesse präsentiert sich erneut mit ihrem Erfolgskonzept am 25. März 2015 im Haus der Wirtschaft. Mit rund 20 ausstellenden Firmen bietet sie interessierten Jobsuchenden eine Plattform jenseits der online-Bewerbung. Neben attraktiven Unternehmen aus der Region, wie CureVac GmbH aus Tübingen oder Heidelberg Engineering GmbH, wird BIOPRO Baden-Württemberg mit einem Stand vertreten sein und informiert über Baden-Württembergs Gesundheitsindustrie und Bioökonomie. Die Teilnahme ist für Bewerber kostenfrei. Um eine Anmeldung wird jedoch gebeten.

Mit fast 300 Technologieeinreichungen aus Diagnostik, Therapeutik und Medizintechnik präsentiert sich die erste products2come am 24. und 25. März 2015 als Fundgrube für Technologiescouts und Business Developer. Das Besondere an dem neuen Veranstaltungsformat: Ganz ohne Reiseaufwand können die Teilnehmer die Angebote sichten, auswählen und mit den Anbietern in bilateralen Online-Treffen ins Gespräch kommen. Die Anmeldung zur Teilnahme ist ab sofort geöffnet.



Artikel 1 - 15 von 40

SUCHEN


DATENBANK

für Unternehmen und Forschungseinrichtungen



NEWSLETTER


GLOSSAR

Hier finden Sie Fachbegriffe mit Erläuterungen




http://www.bio-pro.de/magazin/veranstaltungen/index.html?lang=de