title_organisation_de

-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Das Biotechnologie und Life Sciences Portal Baden-Württemberg

Logo Bundesland Baden-Württemberg

Beginn Sprachwahl


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Sie sind hier:

Ende Navigator



Förderprogramme

In der folgenden Liste stellen wir Ihnen ausgewählte Ausschreibungen und Förderprogramme mit Bezug zu Life Sciences zur Verfügung. Des Weiteren finden Sie einige Programme zur Forschungsförderung und Unternehmensförderung, die für die Life-Sciences-Branche interessant sein können. Diese Auflistung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Zur besseren Übersicht haben wir die Programme auch nach Fördermittelgebern sortiert. BW steht dabei für die Programme des Landes Baden-Württemberg.


Wettbewerbe



Artikel 1 - 3 von 16


Der CyberOne Hightech Award Baden-Württemberg ist der zentrale Preis für innovative Geschäftskonzepte des Landes Baden-Württemberg und prämiert seit 1998 zukunftsweisende Geschäftskonzepte, Anwendungen und Lösungen. Bewerber können sich kostenlos auf der neuen bwcon Plattform registrieren und Ihren Businessplan dort bis zum 23. März 2015 elektronisch einreichen.

Unter dem Motto "Netzwerk der Zukunft" sucht die Huber Verlag für Neue Medien GmbH auch dieses Jahr nach den fortschrittlichsten sowie leistungsstärksten Produkten und Lösungen aus der Industrie. Teilnehmen können alle Unternehmen und Selbständige aus dem deutschsprachigen Raum mit einer innovativen Industrielösung. Bewerbungsschluss für den INDUSTRIEPREIS 2015 ist der 6. April 2015.

Der Arbeitskreis der BioRegionen in Deutschland verleiht 2015 erneut den erfolgreichen „Innovationspreis der BioRegionen in Deutschland“. Ausgezeichnet werden anwendungsorientierte Patente aus der LifeScience-Forschung. Der Wettbewerb wird 2015 von der Münchner BioM GmbH organisiert. Bewerbungsschluss ist der 30. Januar 2015.



Artikel 1 - 3 von 16


Aktuelle Förderprogramme



Artikel 1 - 3 von 53


Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg unterstützt junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und außeruniversitären staatlichen Forschungseinrichtungen dabei, sich mit einer innovativen Idee in Baden-Württemberg selbstständig zu machen. Voraussetzung dafür ist ein bereits ausgearbeiteter Geschäftsplan. Die Begutachtung neuer Vorhaben findet derzeit einmal im Jahr im Herbst statt.

EXIST ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Ziel des Programmes ist, das Gründungsklima an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zu verbessern und die Anzahl und den Erfolg technologieorientierter und wissensbasierter Unternehmensgründungen zu erhöhen. Die Antragstellung ist jeweils zum 31. Juli und 31. Januar eines Jahres möglich. Seit Dezember 2014 gelten verbesserte Konditionen für Gründer innerhalb des EXIST-Programmes.

Die European and Developing countries Clinical Trials Partnership 2 (EDCTP2) startet eine Ausschreibung zur Validierung von Diagnoseinstrumenten für armutsbedingte Krankheiten. Die erste Stufe des zweistufigen Verfahrens sieht eine Einreichung von Absichtserklärungen bis zum 02. März 2015 vor.



Artikel 1 - 3 von 53


Förderprogramme, nach Fördermittelgeber sortiert



Artikel 1 - 10 von 53


High-Tech-Unternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg und einem Kapitalbedarf von mindestens 300.000 Euro können sich ab sofort für die Teilnahme am VC-Pitch im Januar 2015 bewerben. Bewerbungsfrist für die Einreichung der Unterlagen ist der 12. Dezember 2014. Bitte richten Sie Ihre Anfragen an die BIOPRO Baden-Württemberg.

Zur Bündelung von Ressourcen und Infrastrukturen aus Systembiologie, Bioinformatik und Toxikologie sowie zum Ausbau der internationalen Kooperation, Koordination und Kommunikation bei der Entwicklung von 3R-basierter Forschung, veröffentlichen die niederländische ZonMw und das deutsche BMBF die erste gemeinsame Bekanntmachung für interdisziplinäre Projekte der translationalen Förderinitiative "InnoSysTox - Innovative Systemtoxikologie als Alternative zum Tierversuch". Projektskizzen können bis zum 16. Dezember 2014 eingereicht werden.

Die Zusammenarbeit in Bildung und Forschung mit den mittelosteuropäischen sowie den südosteuropäischen Ländern steht im Zeichen des Ausbaus des Europäischen Bildungs- und Forschungsraums, der Innovationsunion sowie der Erweiterung und des Zusammenwachsens der Europäischen Union (EU). In der ersten Verfahrensstufe der "MOEL-SOEL-Bekanntmachung" des BMBF sind Projektskizzen in deutscher oder englischer Sprache bis zum 29. Dezember 2017 einzureichen.

Mit der Bekanntmachung wird die Entwicklung von konzeptionellen Ansätzen und Perspektiven gefördert, die dazu beitragen, den neuen BMBF-Förderschwerpunkt "Mensch-Technik-Interaktion (MTI) für den demografischen Wandel" zu erschließen und die Grundlagen für weitere praxis- und anwendungsorientierte Forschungsvorhaben in diesem Bereich zu erweitern. Projektskizzen können jederzeit eingereicht werden.

Ziel der Umsetzung des Strategieprozesses Medizintechnik des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist es, die Kooperationsbasis am Standort zwischen Unternehmen, Investoren und Kliniken, insbesondere auch jenen der Regelversorgung, durch Etablierung neuartiger, in das klinische Umfeld integrierter Industrie-in-Klinik-Plattformen zu stärken. Hierzu sollen im Zusammenschluss von Kliniken, Unternehmen und/oder Investoren geeignete Kooperationskonzepte entwickelt und in Modellprojekten erprobt werden. Die Vorlagefrist für die erste Ausschreibungsrunde endet am 30. November 2014.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die deutsch-türkische wissenschaftlich-technologische Zusammenarbeit. Gemeinsam mit dem Wissenschaftlich-Technologischen Forschungsrat der Türkei werden Projekte unter Beteiligung von Wissenschaft und Wirtschaft in ausgewählten Forschungsbereichen gefördert, wie zum Beispiel erneuerbare Energien, Gesundheitsforschung, Biotechnologie, oder Umwelttechnologie. Projektskizzen können bis 28. Februar 2015 eingereicht werden.

Das Internationale Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt im Auftrag des BMBF gemeinsam mit TÜBITAK die Zusammenarbeit deutscher und türkischer Einrichtungen in der wissenschaftlichen Forschung. Insbesondere geschieht dies innerhalb der thematischen Schwerpunkte des europäischen Forschungsrahmenprogramms.

Das BMBF fördert Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (FuE-Vorhaben) mit dem Ziel, Tierversuche durch Alternativmethoden zu ersetzen oder zu reduzieren bzw. deren Belastung auf das unerlässliche Maß zu beschränken. Dabei wird der Umsetzung erzielter Resultate in die Praxis ein verstärktes Gewicht beigemessen werden. Einreichungsfrist ist der 15. März eines jeden Kalenderjahres.

Das Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) fördert bilaterale Verbundprojekte US-amerikanischer und deutscher Forschergruppen zur Entwicklung und Validierung von Methoden und Verfahren für die Regenerative Medizin im Rahmen der Ausschreibungen des California Institute for Regenerative Medicine (CIRM). Ziel ist der Transfer vielversprechender Produktideen aus dem Bereich der angewandten Forschung in die klinische Anwendung.

Das Bundesministeriums für Bildung und Forschung veröffentlicht gemeinsam mit französischen und kanadischen Partnern Richtlinien zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte zur „Epigenomik von komplexen Erkrankungen“. Gefördert werden trinationale Kooperationen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Projektskizze können bis spätestens 30. Januar 2015 eingereicht werden.



Artikel 1 - 10 von 53

Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation

Halten Sie sich auf dem Laufenden

SUCHEN


DATENBANK

für Unternehmen und Forschungseinrichtungen



NEWSLETTER


GLOSSAR

Hier finden Sie Fachbegriffe mit Erläuterungen




http://www.bio-pro.de/magazin/foerderprogramme/index.html?lang=de