title_organisation_de

-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Das Biotechnologie und Life Sciences Portal Baden-Württemberg

Logo Bundesland Baden-Württemberg

Beginn Sprachwahl


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Sie sind hier:

Ende Navigator



Förderprogramme

In der folgenden Liste stellen wir Ihnen ausgewählte Ausschreibungen und Förderprogramme mit Bezug zu Life Sciences zur Verfügung. Des Weiteren finden Sie einige Programme zur Forschungsförderung und Unternehmensförderung, die für die Life-Sciences-Branche interessant sein können. Diese Auflistung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Zur besseren Übersicht haben wir die Programme auch nach Fördermittelgebern sortiert. BW steht dabei für die Programme des Landes Baden-Württemberg.


Wettbewerbe



Artikel 1 - 3 von 13


Mit Science2Start sollen gezielt Nachwuchswissenschaftler und Gründungsinteressierte mit Ideen für innovative Produkte, Verfahren, sowie Dienstleistungen im Life Sciences-Bereich in der BioRegion STERN unterstützt werden. Die drei besten eingereichten Konzepte erhalten einen Geldpreis und werden in feierlichem Rahmen beim Sommerempfang der BioRegio STERN prämiert. Science2Start wird von der BioRegio STERN Management GmbH getragen. Die Bewerbungsphase endet am 15. Mai 2015.

Die Auszeichnung würdigt seit 2012 Unternehmen, die sich in herausragender Weise für das Umweltzeichen einsetzen und damit in besonderem Maße zum Umweltschutz beitragen. Interessierte Unternehmen können sich durch das Ausfüllen eines kurzen Fragebogens um den „Blauer Engel-Preis" 2015 bis voraussichtlich Mitte Juni bewerben.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis soll den gesellschaftlichen Wandel hin zu nachhaltigerem Wirtschaften und Leben fördern. Mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis "Forschung" werden Forscherinnen und Forscher oder Forschungsteams ausgezeichnet, die dazu beitragen, dass Städte nachhaltiger werden. Eine Online-Anmeldung ist bis zum 22. Mai 2015 möglich.



Artikel 1 - 3 von 13


Aktuelle Förderprogramme



Artikel 1 - 3 von 49


Ziel der Ausschreibung "Reallabor Stadt" des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg ist die Stärkung der Kooperation von Hochschulen beziehungsweise wissenschaftlichen Einrichtungen mit Kommunen und außerwissenschaftlichen Partnern sowie mit Bürgerinnen und Bürgern zur wissenschaftlichen Bearbeitung von Fragen einer nachhaltigen Entwicklung in urbanen Räumen. Anträge können bis zum 26. Juni 2015 eingereicht werden.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert "Neue Produkte für die Bioökonomie". Durch den Ideenwettbewerb soll eine unkomplizierte Fördermöglichkeit mit einer niedrigen Eintrittsschwelle insbesondere für originelle und neuartige Ideen angeboten werden. Zu den Stichtagen 15. August 2015, 15. Februar 2016 und 15. August 2016 können Projektskizzen eingereicht werden.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat Richtlinien zur Förderung der Wissenschaftlich-Technologischen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Neuseeland veröffentlicht. Ziel ist es, die Zusammenarbeit durch die Unterstützung des Wissenschaftleraustausches bei gemeinsamen Forschungsprojekten weiter zu intensivieren. Projektskizzen können bis zum 15. Mai 2015 eingereicht werden.



Artikel 1 - 3 von 49


Förderprogramme, nach Fördermittelgeber sortiert



Artikel 1 - 10 von 49


Die Zusammenarbeit in Bildung und Forschung mit den mittelosteuropäischen sowie den südosteuropäischen Ländern steht im Zeichen des Ausbaus des Europäischen Bildungs- und Forschungsraums, der Innovationsunion sowie der Erweiterung und des Zusammenwachsens der Europäischen Union (EU). In der ersten Verfahrensstufe der "MOEL-SOEL-Bekanntmachung" des BMBF sind Projektskizzen in deutscher oder englischer Sprache bis zum 29. Dezember 2017 einzureichen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Validierung des technologischen und gesellschaftlichen Innovationspotenzials wissenschaftlicher Forschung im Rahmen der Validierungsfördermaßnahme VIP+. Das Förderverfahren ist einstufig angelegt. Anträge auf Förderung können fortlaufend gestellt werden.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Zusammenarbeit im Bereich der wissenschaftlichen Forschung und technologischen Entwicklung ­zwischen Deutschland und Kolumbien, durch die Unterstützung des Wissenschaftleraustausches bei gemeinsamen Forschungsprojekten. In der ersten Verfahrensstufe sind zunächst ausführliche Projektskizzen in deutscher Sprache bis spätestens 15. Mai 2015 einzureichen.

Ziel der Fördermaßnahme ist es, in Zusammenarbeit von Wirtschaft, Wissenschaft und Anwendern erfolgversprechende Produkt-, Prozess- oder Dienstleistungsinnovationen für eine digitale Gesundheitsversorgung zu initiieren, die die ­Patientenversorgung und die Leistungsfähigkeit des Gesundheitssystems gleichermaßen verbessern. Die Vorlagefrist endet am 30. Juni 2015.

Das BMBF fördert die Etablierung von exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchsgruppen, die eine systemmedizinische Fragestellung interdisziplinär bearbeiten. Die Vorhabenübersicht und die Projektskizze können bis spätestens 05. Mai 2015 beim Projektträger elektronisch eingereicht werden.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat Richtlinien zur Fördermaßnahme "Open Photonik" im Rahmen des Programms "Photonik Forschung Deutschland" veröffentlicht. Gefördert werden Open Innovation- und Open Source-Ansätze für neue Photonik-Komponenten und -Systeme sowie ­offene Forschungsprojekte (Bürgerforschung/Citizen Science). Die Vorlagefrist für Projektskizzen ist der 18. Mai 2015.

Das BMBF fördert Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (FuE-Vorhaben) mit dem Ziel, Tierversuche durch Alternativmethoden zu ersetzen oder zu reduzieren bzw. deren Belastung auf das unerlässliche Maß zu beschränken. Dabei wird der Umsetzung erzielter Resultate in die Praxis ein verstärktes Gewicht beigemessen werden. Einreichungsfrist ist der 15. März eines jeden Kalenderjahres.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat Richtlinien zur Förderung von Translationsforschung zur Tumorheterogenität beim Menschen für die Überwindung von Wiederauftreten und Therapieresistenz innerhalb des ERA-NET "TRANSCAN" bekanntgegeben. Projektskizzen für Verbundvorhaben sind bis spätestens 16. März 2015 einzureichen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert "Neue Produkte für die Bioökonomie". Durch den Ideenwettbewerb soll eine unkomplizierte Fördermöglichkeit mit einer niedrigen Eintrittsschwelle insbesondere für originelle und neuartige Ideen angeboten werden. Zu den Stichtagen 15. August 2015, 15. Februar 2016 und 15. August 2016 können Projektskizzen eingereicht werden.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) möchte die Innovationsprozesse in der industriellen Biotechnologie beschleunigen. Dieses Ziel soll durch die Förderung unternehmerisch geführter Forschungsallianzen erreicht werden. Auch Maßnahmen, die auf die Umsetzung von Forschungsergebnissen in die Praxis ausgerichtet sind, sollen dazu beitragen. An einer Förderung interessierte Allianzen sind aufgerufen jeweils bis zum 1. Juni eines Jahres eine Interessensbekundung abzugeben. Der letzte Abgabetermin ist der 1. Juni 2015.



Artikel 1 - 10 von 49

Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation

Halten Sie sich auf dem Laufenden

SUCHEN


DATENBANK

für Unternehmen und Forschungseinrichtungen



NEWSLETTER


GLOSSAR

Hier finden Sie Fachbegriffe mit Erläuterungen




http://www.bio-pro.de/magazin/foerderprogramme/index.html?lang=de