title_organisation_de

-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Das Biotechnologie und Life Sciences Portal Baden-Württemberg

Logo Bundesland Baden-Württemberg

Beginn Sprachwahl


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Sie sind hier:

Ende Navigator



Förderprogramme

In der folgenden Liste stellen wir Ihnen ausgewählte Ausschreibungen und Förderprogramme mit Bezug zu Life Sciences zur Verfügung. Des Weiteren finden Sie einige Programme zur Forschungsförderung und Unternehmensförderung, die für die Life-Sciences-Branche interessant sein können. Diese Auflistung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Zur besseren Übersicht haben wir die Programme auch nach Fördermittelgebern sortiert. BW steht dabei für die Programme des Landes Baden-Württemberg.


Wettbewerbe



Artikel 1 - 3 von 11


Die Landesregierung von Baden-Württemberg räumt dem Tierschutz einen hohen Stellenwert ein. Deshalb vergibt die Landesregierung jährlich den Förderpreis Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch des Landes Baden-Württemberg für entsprechende Forschungsarbeiten. Das Preisgeld beträgt bis zu 25.000 Euro. Eingangsschluss für Vorschläge zur Preisvergabe für das Jahr 2015 ist der 30. April 2015.

Die EU-Kommission zeichnet Maßnahmen von Körperschaften des öffentlichen Rechts und öffentlich-privaten Partnerschaften aus, die Unternehmergeist und Unternehmertum auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene fördern. Bewerber müssen zunächst an einem nationalen Auswahlverfahren teilnehmen und können sich dann für die Teilnahme auf europäischer Ebene qualifizieren. Bewerbungsschluss ist der 3. April 2015.

Beim "Jugend präsentiert"-Wettbewerb stellen Schüler nicht nur unter Beweis, dass sie gut im Erklären und Präsentieren sind, sondern auch, dass die Naturwissenschaften wirklich faszinierend und spannend sind. Schüler, die eine weiterführende Schule in Deutschland besuchen und nicht älter als 21 Jahre sind, können sich bis 3. Mai 2015 mit einem maximal fünf Minuten langen Videoclip zu einem naturwissenschaftlichen Thema bewerben.



Artikel 1 - 3 von 11


Aktuelle Förderprogramme



Artikel 1 - 3 von 65


Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Validierung des technologischen und gesellschaftlichen Innovationspotenzials wissenschaftlicher Forschung im Rahmen der Validierungsfördermaßnahme VIP+. Das Förderverfahren ist einstufig angelegt. Anträge auf Förderung können fortlaufend gestellt werden.

Das erfolgreiche Förderinstrument „Innovationsgutscheine für kleine und mittlere Unternehmen“ wurde 2012 um einen speziellen Innovationsgutschein für Start-up-Unternehmen aus dem Hightech-Bereich erweitert. Bei dem Innovationsgutschein B Hightech sind, in begründeten Ausnahmefällen, auch Unternehmen bis zu 5 Jahre nach Gründung antragsberechtigt. Anträge auf den Innovationsgutschein B Hightech können fortlaufend eingereicht werden.

Die Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BMEL) gewährt Zuwendungen zur Förderung von Modell- und Demonstrationsvorhaben im Bereich der Erhaltung und innovativen, nachhaltigen Nutzung der biologischen Vielfalt in der Land-, Forst-, Fischerei- und Ernährungswirtschaft (Agrobiodiversität). Diese Richtlinie gilt bis zum 30. Juni 2021.



Artikel 1 - 3 von 65


Förderprogramme, nach Fördermittelgeber sortiert



Artikel 1 - 10 von 65


Die Zusammenarbeit in Bildung und Forschung mit den mittelosteuropäischen sowie den südosteuropäischen Ländern steht im Zeichen des Ausbaus des Europäischen Bildungs- und Forschungsraums, der Innovationsunion sowie der Erweiterung und des Zusammenwachsens der Europäischen Union (EU). In der ersten Verfahrensstufe der "MOEL-SOEL-Bekanntmachung" des BMBF sind Projektskizzen in deutscher oder englischer Sprache bis zum 29. Dezember 2017 einzureichen.

Mit der Bekanntmachung wird die Entwicklung von konzeptionellen Ansätzen und Perspektiven gefördert, die dazu beitragen, den neuen BMBF-Förderschwerpunkt "Mensch-Technik-Interaktion (MTI) für den demografischen Wandel" zu erschließen und die Grundlagen für weitere praxis- und anwendungsorientierte Forschungsvorhaben in diesem Bereich zu erweitern. Projektskizzen können jederzeit eingereicht werden.

Ziel der Umsetzung des Strategieprozesses Medizintechnik des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist es, die Kooperationsbasis am Standort zwischen Unternehmen, Investoren und Kliniken, insbesondere auch jenen der Regelversorgung, durch Etablierung neuartiger, in das klinische Umfeld integrierter Industrie-in-Klinik-Plattformen zu stärken. Hierzu sollen im Zusammenschluss von Kliniken, Unternehmen und/oder Investoren geeignete Kooperationskonzepte entwickelt und in Modellprojekten erprobt werden. Die Vorlagefrist für die erste Ausschreibungsrunde endet am 30. November 2014.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Validierung des technologischen und gesellschaftlichen Innovationspotenzials wissenschaftlicher Forschung im Rahmen der Validierungsfördermaßnahme VIP+. Das Förderverfahren ist einstufig angelegt. Anträge auf Förderung können fortlaufend gestellt werden.

Ziel der Fördermaßnahme ist es, in Zusammenarbeit von Wirtschaft, Wissenschaft und Anwendern erfolgversprechende Produkt-, Prozess- oder Dienstleistungsinnovationen für eine digitale Gesundheitsversorgung zu initiieren, die die ­Patientenversorgung und die Leistungsfähigkeit des Gesundheitssystems gleichermaßen verbessern. Die Vorlagefrist endet am 30. Juni 2015.

Das BMBF fördert die Etablierung von exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchsgruppen, die eine systemmedizinische Fragestellung interdisziplinär bearbeiten. Die Vorhabenübersicht und die Projektskizze können bis spätestens 05. Mai 2015 beim Projektträger elektronisch eingereicht werden.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat Richtlinien zur Fördermaßnahme "Open Photonik" im Rahmen des Programms "Photonik Forschung Deutschland" veröffentlicht. Gefördert werden Open Innovation- und Open Source-Ansätze für neue Photonik-Komponenten und -Systeme sowie ­offene Forschungsprojekte (Bürgerforschung/Citizen Science). Die Vorlagefrist für Projektskizzen ist der 18. Mai 2015.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung gab Richtlinien zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte zu seltenen Erkrankungen innerhalb des ERA-NET "E-Rare" bekannt. Formlose Projektskizzen für beabsichtigte Verbundvorhaben können bis spätestens 18. Februar 2015 eingereicht werden.

Im Rahmen von ERA-NET NEURON ("Network of European Funding for Neuroscience Research") wurde eine achte transnationale gemeinsame Förderbekanntmachungen zum Thema "Entwicklungsstörungen im Nervensystem" veröffentlicht. Projektskizzen können bis zum 9. März eingereicht werden.

Im Rahmen von ERA-NET NEURON wurde eine Förderung europäischer Forschungsprojektee zu ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten der Neurowissenschaften bekannt gegeben. Projektskizzen können noch bis zum 9. März 2015 eingereicht werden.



Artikel 1 - 10 von 65

Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation

Halten Sie sich auf dem Laufenden

SUCHEN


DATENBANK

für Unternehmen und Forschungseinrichtungen



NEWSLETTER


GLOSSAR

Hier finden Sie Fachbegriffe mit Erläuterungen




http://www.bio-pro.de/magazin/foerderprogramme/index.html?lang=de